Ökotrophologie-Studium: Welche Alternativen gibt es?

Wohl kaum ein Studium ist so interdisziplinär ausgerichtet wie das Ökotrophologie-Studium: Naturwissenschaftliche und medizinische Inhalte werden hier mit produktionstechnischen und sogar ökonomischen Disziplinen verknüpft. Im Mittelpunkt steht neben Aspekten der Ernährung auch die Herstellung von Lebensmitteln. Doch welche Alternativen gibt es eigentlich zum Ökotrophologie-Studium? Welche Ausbildung oder welches Studium für Ernährung und Gesundheit empfiehlt sich, wenn man Experte in Sachen gesunde Ernährung werden möchte?

Tätigkeitsfelder nach einem Ökotrophologie-Studium

Bereits von der interdisziplinären Ausrichtung des Ökotrophologie-Studiums lassen sich die unterschiedlichen Arbeitsmöglichkeiten für Absolventen ableiten: Viele Ökotrophologen sind in Unternehmen der Lebensmittelindustrie als Produktentwickler oder im Qualitätsmanagement tätig. Aber auch in der Ernährungsberatung oder in Grossküchen finden sich Absolventen des Ökotrophologie-Studiums. Oft gibt es bereits im Studium die Möglichkeit, einen bestimmten Schwerpunkt zu belegen, der für die Einsatzgebiete nach dem Abschluss eine bestimmte Richtung vorgibt.

Studium für Ernährung und Gesundheit: Diese Alternativen gibt es

Das klassische Ökotrophologie-Studium beinhaltet neben Ernährungslehre auch die Bereiche Biochemie und Haushaltslehre sowie wirtschaftliche Aspekte. Voraussetzung für die Aufnahme eines Ökotrophologie-Studiums oder eines ernährungswissenschaftlichen Studiengangs ist in der Regel das Abitur oder Fachabitur. Je nach Hochschule wird ggf. auch ein Vorpraktikum verlangt. Die Regelstudienzeit beträgt durchschnittlich sechs Semester, Anwesenheit bei den Lehrveranstaltungen wird meist vorausgesetzt.
Eine Diätassistenten-Ausbildung erfolgt an speziellen Schulen. Auch hier beträgt die Ausbildungszeit durchschnittlich drei Jahre. Während der Ausbildung wird meist kein Gehalt gezahlt, vielmehr sind an vielen Ausbildungsstätten Schulgeld, Prüfungsgeld und ggf. weitere Kosten einzuplanen. Je nach Schule ist die mittlere Reife (Realschulabschluss) Zugangsvoraussetzung. In der Regel beinhaltet die Diätassistenten-Ausbildung auch einen Praxisteil wie zum Beispiel ein Einsatz in Grossküchen.
Die Ausbildung zum Ernährungsberater erfolgt ebenfalls an Schulen oder Fernschulen wie der Akademie der Naturheilkunde. Sie ist in der Regel mit Kosten verbunden, die je nach Umfang und Betreuung unterschiedlich sind. Umfang und Inhalte der verschiedenen Fernstudiengänge unterscheiden sich beträchtlich, weshalb eine Recherche sich durchaus auszahlt, da jede Fernschule eigene Prioritäten setzt.

Ernährungsberater: Welche Ausbildung empfiehlt sich?

Wenn Sie sich für eine Tätigkeit als Ernährungsberater interessieren, werden Sie sich zwangsläufig mit der Frage beschäftigen, welche Schwerpunkte Sie setzen und welche Art von Ernährungsberatung Sie anbieten möchten. Es gibt viele verschiedene Schulen mit unterschiedlichen Philosophien und Herangehensweisen an das Thema Ernährung. Eine ganzheitliche Sicht sowie die Betrachtung von Ernährung unter Berücksichtigung individueller und naturheilkundlicher Aspekte sind selten. Während die einen eher einen biochemisch-naturwissenschafttlichen Zugang haben, orientieren sich die anderen an den sogenannten alternativmedizinischen Empfehlungen.
Diese beiden Richtungen vereinen wir bei der AKN in der Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater. Persönlich zugeschnittene Konzepte und das Betrachten des ganzen Menschen mit der Summe seiner Erfahrungen, Pläne, Eigenschaften und Vorlieben sind in der holistischen Ernährungsberatung unerlässlich. Wir orientieren uns nicht allein an den Empfehlungen und Vorgaben von Verbänden und Organisationen, sondern berücksichtigen neueste Forschungsergebnisse genauso wie Naturheilkunde, die sich schon seit langen Zeiten bewährt hat.

Individuelle und ganzheitliche Ernährung bei der AKN

Das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde macht Sie zum Experten in Sachen Gesundheit und Ernährung. Gesunde Ernährung betrachten wir ganzheitlich und individuell: Der Mensch mit all seinen Facetten, seiner Persönlichkeit und seinen Erfahrungen steht dabei im Mittelpunkt. Denn es gibt nicht die gesunde Ernährung. Vielmehr gibt es für jeden Menschen seine persönliche, zum aktuellen Zeitpunkt passende Ernährung und Lebensweise. Und die kann sich im Laufe der Zeit sogar ändern. Eine junge Mutter mit zwei Kleinkindern im Haushalt hat ganz andere Bedürfnisse und damit Ansprüche an ihre Ernährung als ein Senior oder eine vielreisende Managerin.

Körper, Seele und Geist als Einheit

Immer häufiger zeigen Studienergebnisse einen Zusammenhang zwischen Körper, Seele und Geist auf. Denken Sie zum Beispiel an die Darmgesundheit: Heute weiss man, dass der Darm nicht nur direkt mit unserem zentralen Nervensystem verbunden ist, eine Verbindung zwischen der Darmflora und unserem seelischen Wohlbefinden ist sogar erwiesen. Bis vor wenigen Jahren – und teilweise noch heute – wurden solche Forschungen milde belächelt. Zu Unrecht.
An der Akademie der Naturheilkunde lehren wir schon seit vielen Jahren, wie wichtig ein intakter Darm für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit ist. Mehr noch: Unsere Vision ist es, Verständnis zu vermitteln für ganzheitliche Zusammenhänge, denn der Mensch ist viel mehr, als er isst.

Mehr als Ernährungswissenschaften

Ganzheitliche Gesundheit setzt sich aus vielen Bausteinen zusammen. Die Ernährung hat einen Anteil daran, weshalb Ernährungsphysiologie auch ein grosser Baustein des Fernstudiums ist. Wir gehen dabei noch einen Schritt weiter: Säure-Basen-Haushalt, Entgiftung des Körpers (Detox), Umgang mit Intoleranzen und Unverträglichkeiten, Wissen über den Stoffwechsel aus ganzheitlicher Sicht sowie die Betrachtung von Beschwerden aus naturheilkundlicher Sicht beziehen wir genauso ein wie Ernährung und entsprechende ganzheitliche Massnahmen bei sogenannten Zivilisationskrankheiten oder in speziellen Lebenssituationen. Nicht zuletzt unser Bezug zur Naturheilkunde und das Anliegen, die Selbstheilungskräfte in den Menschen zu stärken und zu aktivieren sowie das natürliche Gleichgewicht zwischen Körper, Seele und Geist wiederherzustellen, macht die Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater an der AKN so einzigartig.

Sie möchten Experte für ganzheitliche Ernährung werden?

Die Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde bietet Ihnen diverse Vorteile: Sie können jederzeit völlig ortsunabhängig lernen und haben mit Ihrem Online-Zugang zu den Lernunterlagen alle Ihre Materialien jederzeit griffbereit. Sie lernen in Ihrem eigenen Tempo – ganz so, wie es in Ihr Leben passt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen jederzeit Austausch und Hilfestellung auf unserem e-Campus, wo Sie mit Mitauszubildenden und Seminarleitern stets in Kontakt treten können, wenn Sie mögen.
Fordern Sie einfach und unverbindlich hier Ihre Informationsunterlagen an. Online finden Sie hier weitere Details zur Ausbildung. Sie haben konkrete Fragen? Wir sind für Sie da! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder nutzen Sie unseren Rückrufservice. Wir freuen uns auf Sie!

Online-Informationen des Verband der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e.V. (VDD): www.vdd.de, Abruf: Februar 2018

Online-Informationen von Studycheck: www.studycheck.de (Abruf: Februar 2018)

Komaroff, A. L.: The gut-brain connection. Havard Health Publishing, Havard Medical School, www.health.havard.edu (Abruf: Februar 2018)

Im Impressum sind unsere Bildquellen aufgeführt. Wir nutzen zum grössten Teil eigene Bilder und Bilder von 123rf.com, istockphoto.com und fotolia.com.
Sofern in unseren bereitgestellten Informationen eine Empfehlung, Dosierung, Applikation, o.ä. erwähnt wird, kann für solche keine Gewähr oder Haftung übernommen werden.
Diesen Artikel liken & teilen:
AKN Redaktion
AKN Redaktion
Die Akademie der Naturheilkunde bildet seit 2005 Ernährungsberater aus. Wir von der AKN glauben daran, dass die Ernährungs- und Lebensweise eng mit dem körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefinden zusammenhängt. Unsere Vision ist es, jedem Menschen die Möglichkeit zu geben, seine Gesundheit auf natürliche und nachhaltige Weise erlangen und erhalten zu können.
Ähnliche Artikel
Ernährung
Rezept: Kürbis-Kokos-Suppe

Die Kürbissaison ist da und wir haben auch schon das perfekte Rezept für Sie! Die Kürbis-Kokos-Suppe mit Ingwer, Schalotte und Cashewkernen ist in nur 30 Minuten zubereitet. Lassen Sie sich von dieser orangen Kombination verführen!…

Weiterlesen »
Gesundheit
Yoga-Expertin berichtet: Yoga ist mehr als nur Sport

Noch vor einigen Jahren war ich davon überzeugt, dass ich niemals vor einer Gruppe Menschen stehen und unterrichten würde – erst recht nicht Yoga. Seit einem Jahr darf ich nun mein Yogawissen an andere Menschen weitergeben und das, was ich durch Yoga gelernt habe und immer wieder aufs Neue lerne:……

Weiterlesen »

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Fernstudium neben Familie/Beruf

Das Fernstudium ist wohl die beste Möglichkeit, neben dem Beruf zu studieren. Mittlerweile kann man auch im Fernstudium seine Ausbildung oder sein Studium online absolvieren – zumindest zu einem grossen Teil. Was früher oft mit dem aufwändigen Hin- und Herschicken von Unterlagen verbunden war, ist heute dank moderner Technik und……

Weiterlesen »
Motivation: Wie bleibt man motiviert in einem Fernstudium?

Flexibel, innovativ und individuell – das Lernen im Fernstudium hat viele Vorteile. Eine Ausbildung in einem Fernlehrgang zu absolvieren, kann aber auch eine gewisse Herausforderung darstellen. Denn im Fernstudium gestaltet sich das Lernen etwas anders als im klassischen Präsenzunterricht. Gebüffelt wird ausserdem meist nach der Arbeit. Wir verraten Ihnen, wie……

Weiterlesen »
Yoga macht ganzheitlich gesund

„Obwohl Yoga seinen Ursprung im alten Indien hat, sind die Methoden und Zwecke universell und beruhen nicht auf dem kulturellen Hintergrund, dem Glauben oder der Gottheit, sondern einfach auf dem Individuum. Yoga ist im Leben vieler westlicher Zeitgenossen wichtig geworden, manchmal als Mittel zur Verbesserung der Gesundheit und Fitness des……

Weiterlesen »

Login für myAKN

  • Module lesen
  • Rechnungen verwalten
Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein

Login für e-Campus

  • Gemeinsam lernen
  • Erfahrungen austauschen
  • Netzwerke knüpfen
  • Diskussionen anstossen
Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein