Karottenlachs

4.4
(19)
Karottenlachs

Karottenlachs ist ein verblüffender Ersatz für Räucherlachs und eine kreative Möglichkeit, die Karotte kulinarisch neu zu entdecken. Mit diesem Rezept können Sie die würzigen Karottenstreifen selber machen.

Rezept Karottenlachs

Portion: ca. 8 Stullen
Vorbereitungszeit: 3 Tage
Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zutaten

  • 500 g Karotten
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 TL Flüssigrauch
  • 1 EL Apfelessig
  • ca. 2-3 Nori-Blätter (optional)
  • veganer Frischkäse
  • Brot Ihrer Wahl für die Stullen

Zubereitung

  1. Die Karotten schälen und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  2. Die Karotten über dem kochenden Topf dämpfen. Falls kein Dampfaufsatz vorhanden ist, einfach im Wasser gar kochen. Die Karotten sollten gekocht sein, jedoch nicht zu weich, da ansonsten der nächste Arbeitsschritt etwas schwierig wird.
  3. Wasser abgiessen, Karotten unter eiskaltem Wasser abspülen und kurz etwas abkühlen lassen.
  4. Danach mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden.
  5. Karottenstreifen mit allen Zutaten bis und mit Apfelessig in einen verschliessbaren Behälter geben. Wer einen Fischgeschmack möchte, zerkleinert noch 2 bis 3 Nori-Blätter und gibt diese hinzu.
  6. Der Behälter kommt nun für ca. 3 Tage in den Kühlschrank, damit der Karottenlachs ziehen kann. Drehen Sie ab und zu den Behälter, damit die Scheiben gleichmäßig bedeckt werden.
  7. Brot toasten/rösten.
  8. Veganen Frischkäse darauf streichen und den Karottenlachs auf den Brötchen drapieren. Bon appétit!

Tipp

  • Es wäre auch denkbar, den Karottenlachs nur 1-2 Tage oder über Nacht ziehen zu lassen. Je länger er zieht, desto intensiver wird jedoch das Aroma.
Jetzt ausprobieren und teilen
Probieren Sie dieses leckere Rezept aus und teilen Sie das Bild auf Instagram unter dem Hashtag:
Im Impressum sind unsere Bildquellen aufgeführt. Wir nutzen zum grössten Teil eigene Bilder und Bilder von 123rf.com, istockphoto.com und fotolia.com.

Sofern in unseren bereitgestellten Informationen eine Empfehlung, Dosierung, Applikation o. ä. erwähnt wird, kann für solche keine Gewähr oder Haftung übernommen werden.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Schade, dass Ihnen dieser Beiträg nicht gefällt.

Was können wir verbessern? (Ihr Feedback ist anonym.)

Diesen Artikel teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on linkedin
Themen
Newsletter
Erhalten Sie jeden Artikel direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

    *Pflichtfelder

    Neueste Artikel
    Folgen Sie uns auf
    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das könnte Sie auch interessieren:
    Hafermilch
    Hafermilch – selbst gemacht

    Milchersatz wird heutzutage in jedem Supermarkt angeboten. Doch haben Sie schon mal versucht, Ihre eigene Hafermilch herzustellen? Mit diesem leckeren Rezept gelingt Ihnen dies schnell und unkompliziert….

    Überbackener Chicoree
    Überbackener Chicorée

    Leckerer überbackener Chicorée: Hafersahne, Tomaten und pfiffige Gewürze sind die harmonischen Begleiter des Chicorées…

    Pastinaken-Cremesuppe
    Pastinaken-Cremesuppe

    Gönnen Sie sich dieses vielseitige Rezept mit Pastinaken, Kartoffeln, Kokosmilch, frischen Kräutern, Curry, Ingwer und mehr. Ein köstlicher Gaumenschmaus zum Verwöhnen!…

    Infobroschüre

    Möchten Sie unsere Broschüre, bevor Sie gehen?

    Alle Infos über das Fernstudium zum ganzheitlichen Ernährungsberater. Inkl. gratis Hautgesundheit-Ratgeber.

    Infobroschüre

    Möchten Sie unsere Broschüre, bevor Sie gehen?

    Alle Infos über das Fernstudium zum ganzheitlichen Ernährungsberater. Inkl. gratis Hautgesundheit-Ratgeber.

    Login für myAKN

    Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein

    Login für e-Campus

    Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein