Leidenschaft gesunde Ernährung – der Weg zur ganzheitlichen Ernährungsberaterin

5
(10)
Play Video about Video mit Michaela und Kevin
In diesem Magazinbeitrag möchten wir Ihnen unsere Absolventin Michaela Mayr etwas näher vorstellen. Nach der Fernausbildung zur ganzheitlichen Ernährungsberaterin folgte sie ihrer Leidenschaft und schlug einen spannenden, relativ unkonventionellen Weg als Ernährungs-Nomadin ein. Im Interview spricht die liebe Michaela über ihr bereicherndes neues Leben und verrät ihre Aha-Momente während der Fernausbildung. Dazu teilt sie ihre persönlichen Tipps für angehende Ernährungsberater/-innen.

Das Interview mit Michaela und unserem Mitarbeiter Kevin finden Sie oben auch als Video.

Hallo Michaela, bitte stelle Dich kurz vor. Erzähle uns ein bisschen über Dich, Deinen Werdegang und Deine Hobbys.

Hallo, vielen lieben Dank für die Einladung! Ich bin Michaela. Das bin ich als Person, aber auch die Marke mit der ich mich als Ernährungstrainerin selbstständig gemacht habe.

Mein Leben ist wie ein mehrgängiges Überraschungs-Menü: beim ersten – vielleicht sogar noch beim zweiten Gang – war ich von einer Karriere im Hotel-Development überzeugt. Doch dann kam die grosse Wende und ich habe meinen Geschmack für gesunde Ernährung entdeckt. Seitdem zelebriere ich die Geschmäcker dieser Welt immer neu interpretiert und teile sie mit meinen Kundinnen und meiner Community. Mit 30 Jahren und einigen Gängen später bin ich noch lange nicht satt. Ich habe meine Berufung zum Beruf gemacht und kann mit meiner Begeisterung für gesunde Ernährung das Leben anderer positiv beeinflussen. Dabei habe ich das grosse Privileg, mir die Welt anzusehen – das hätte sich die schüchterne 7-jährige Michaela am elterlichen Bauernhof in Österreich wohl so nie erwartet.
Absolventin Michaela Mayr in der Küche

Wie kam es dazu, dass Du das Kochen und eine gesunde Ernährung für Dich entdeckt hast?

Stell Dir vor, Du wachst auf um 4 Uhr morgens mit einem Puls von 180. Und Du merkst, wie Dich der Gedanke an deinen Job förmlich ausbrennt. Das hört sich nicht nur ungesund an, sondern es hat mich auch wirklich an den Rand der Verzweiflung gebracht.

Ich traf den Entschluss: «So kann es nicht weitergehen.» Ich entschied mich dafür, mein Leben umzukrempeln.

Eigentlich durch einen Zufall merkte ich, dass sich beim Kochen mein Puls verlangsamte und meine Kreativität angeregt wurde. Ich hatte also mein Heilmittel gefunden!
Absolventin Michaela Mayr beim Kochen

Gratuliere zu diesem mutigen Schritt, das ist toll zu hören! Warum hast Du Dich für die Fernausbildung bei der Akademie der Naturheilkunde entschieden?

Für mich war die Entscheidung ganz einfach. Die AKN bot mir die Möglichkeit, eine fundierte Ausbildung auf Wunsch innerhalb von einem Jahr abzuschliessen und das egal, wo ich mich gerade befand. Zusätzlich, schon alleine wegen meiner eigenen Geschichte, konnte ich gesunde Ernährung nicht als einzelne Zutat verstehen, sondern suchte nach einem ganzheitlichen Ansatz in der Ausbildung. Genau das war der Grund, warum ich mich unter drei Alternativen schlussendlich für die AKN entschieden habe.
Vorschau Fernausbildung zur ganzheitlichen Ernährungsberaterin

Wie würdest Du die AKN in drei Worten beschreiben?

Balance
Ich schätze sehr die gute Balance zwischen Selbststudium und der damit verbundenen Eigenständigkeit. Ich schätze aber auch das Campus-Feeling über die Online-Plattform.

Content
Die Lern-Module sind in einer Art und Weise aufbereitet, dass ich sie auch heute gerne noch zu einem Thema aufschlage und immer weiss, dass mir gute Inputs geliefert werden.

Perspektive
Ich verbinde mit der AKN, dass sie mir die Möglichkeit geboten hat, mir eine völlig neue Welt / Job-Perspektive zu eröffnen.

Das freut uns riesig, dass wir Dich mit unserer Fernausbildung ein Stück weit auf dem Weg in Dein neues Leben unterstützen konnten. Hat die Fernausbildung Deine Erwartungen erfüllt?

Ich bin mit einer ganz klaren Erwartungshaltung in die Ausbildung reingegangen. Diese wurde aufgrund der zuvor erwähnten Punkte durchwegs erfüllt.

Um ganz ehrlich zu sein: Es haben mich nicht alle Inhalte gleichermassen interessiert. Aber es gab sehr viele Inhalte, die mich derart gefesselt haben, dass ich noch am selben Tag in die Buchhandlung ging und mir vertiefendes Lesematerial organisiert habe.

Hattest Du während der Fernausbildung einen Aha-Moment?

Meine prägendsten Aha-Momente erlebte ich immer dann, wenn dem Thema der Ganzheitlichkeit Leben eingehaucht wurde. So werde ich nie vergessen, welche fundamentale Bedeutung der Darm für unser Wohlbefinden hat.
Lächelnde Frau streckt sich
Mindestens so beeindruckend war für mich, wie so etwas Unscheinbares wie etwa eine Entzündung am Zahn den gesamten Körper schwächen kann.

Was nimmst Du für Dich persönlich und Deinen weiteren Weg mit aus der Fernausbildung?

Die Ausbildung würde dem ganzheitlichen Ansatz nicht gerecht werden, wenn ich jetzt nicht natürlich «alles» sagen würde 🙂 Aber ohne Spass und ganz konkret – das habe ich übrigens auch zum Motto meines Unternehmens gemacht:

Die unheimliche Macht, die gesunde Ernährung auf den Körper und Geist hat.

Wie integrierst Du den ganzheitlichen Ansatz (Körper, Geist und Seele stehen miteinander in Zusammenhang) in Deinen Alltag?

Privat geht es mir ganzheitlich gut, wenn ich meinen Geist durch Meditation nähre, meinen Körper durch Yoga stärke und meine Seele durch die Leidenschaft, die ich für gesunde Lebensmittel empfinde, zum Beben bringe.
Absolventin Michaela Mayr beim Yoga

Wie ging es denn nach der Fernausbildung für Dich weiter?

Ich schloss meine Ausbildung im Februar 2021 ab. Mein Unternehmen trug ich im März 2021 im Unternehmensregister ein und meinen ersten Workshop für Firmenkunden hatte ich im Juli 2021. Das waren die wichtigsten Meilensteine, die mich dorthin gebracht haben, wo ich heute bin.

«Ich bin dem 9-to-5-Hamsterrad entkommen und kann nun 24/7 meiner wahren Berufung folgen.»

Was hat sich seitdem für Dich persönlich geändert?

Soviel sich durch meine berufliche Neuorientierung geändert hat: diese Entwicklung verblasst neben meiner persönlichen Weiterentwicklung. Ich sitze heute vor Dir und fühle mich gesünder und glücklicher als je zuvor. Falls mein Freund zuhört, wird er das sicher gerne auf seine Kappe nehmen wollen, was natürlich auch stimmt. Aber, das hat insbesondere damit zu tun, dass ich anstatt unter 9-to-5 zu leiden, heute 24/7 meiner wahren Berufung ortsunabhängig als Ernährungs-Nomadin nachgehen darf.

So schön zu hören, liebe Michaela! Wie würdest Du Deinen Weg in die Selbstständigkeit beschreiben? Gibt es Tipps, die Du anderen Personen aus Deiner Erfahrung mit auf den Weg geben kannst?

Ich könnte jetzt sagen, «höre nicht auf diejenigen, die Dir sagen werden, dass Du es nicht schaffst» oder «Du musst Dich jeden Tag voll reinknien, sonst wird das nichts», aber es viel einfacher als das. Tu es einfach. Der erste Schritt ist der Schwierigste. Wenn dieser gemacht wurde, fügt sich der restliche Weg.

Du hast vorhin das Stichwort "Ernährungs-Nomadin" erwähnt. Wie sieht ein Tag in Deinem Leben als Ernährungs-Nomadin aus?

Normalerweise verbringe ich die ersten 5 Minute jeden Tages damit, mich kurz einmal zu orientieren, in welcher Stadt ich mich gerade befinde. Dann geht’s los mit meinen klar definierten Routinen. Ich liebe meinen Tee am Morgen und dazu ein Porridge mit all den Zutaten, die mir die Energie liefern, um so richtig in den Tag zu starten.

Das Spannende an meinem Leben als Ernährungs-Nomadin ist, dass ich mich von der lokalen Küche vor Ort zu neuen Gerichten inspirieren lassen kann. Selbstverständlich sind soziale Medien und die Vorbereitung von Ernährungs-Workshops ein fixer Bestandteil in meinem Tagesablauf.

So konnte ich alleine in den letzten sechs Monaten meiner Berufung von Paris, New York, Hawaii, Barbados bis hin zu den skandinavischen Städten und Kanada aus folgen.
Absolventin Michaela Mayr auf Reisen

Das freut uns von Herzen, dass Du Deine Leidenschaft für gesunde Ernährung mit Deiner Passion fürs Reisen miteinander vereinen konntest und Deinen Traum lebst 🙂 In welchem Land befindest Du Dich denn derzeit?

Absolventin Michaela Mayr in Amsterdam
Im schönen Amsterdam in Holland.

Wie sehen Deine Pläne für die Zukunft aus? Kannst Du uns da schon etwas verraten?

Mein erklärtes Ziel ist, Michaelas als Marke erst im deutschsprachigen und dann im internationalen Raum weiter zu etablieren. Zusätzlich plane ich meine eigenen Produkte mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit in den Handel zu bringen. Schlussendlich kann ich mir auch sehr gut vorstellen, meine Rezepte in meinem Bistro bei einem guten Glas Wein anzubieten.
Kräuter-Hummus mit Champignons

Dafür wünschen wir Dir viel Erfolg und natürlich weiterhin so viel Freude und Herz in Deinem Tun. Welchen Rat kannst Du einer Person mit auf den Weg geben, die auch mit dem Gedanken spielt als Gesundheits- und Ernährungsberaterin tätig zu werden?

Die einzige Frage, die man sich selbst beantworten muss, ist, ob man mehr im Leben will. Kann ich mich darauf einlassen, das gesamte Spektrum von gesunder Ernährung zu erkunden und dabei auch einen persönlichen Wandel zu vollziehen?

Michaelas Erfahrungen

Michaela hat auch einen Erfahrungsbericht für uns geschrieben. Darin erzählt sie von ihrer Zeit an der AKN, der Zeit danach und schenkt uns Einblicke in ihre Welt.
Im Impressum sind unsere Bildquellen aufgeführt. Wir nutzen zum grössten Teil eigene Bilder und Bilder von 123rf.com, istockphoto.com und fotolia.com.

Sofern in unseren bereitgestellten Informationen eine Empfehlung, Dosierung, Applikation o. ä. erwähnt wird, kann für solche keine Gewähr oder Haftung übernommen werden.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Schade, dass Ihnen dieser Beiträg nicht gefällt.

Was können wir verbessern? (Ihr Feedback ist anonym.)

Diesen Artikel teilen:
Themen
Newsletter
Erhalten Sie jeden Artikel direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

    *Pflichtfelder

    Neueste Artikel
    Folgen Sie uns auf
    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Das könnte Sie auch interessieren:
    Junge lernende Frau auf Bett mit schlafendem Baby
    Fernstudium neben Familie/Beruf

    Das Fernstudium ist wohl die beste Möglichkeit, neben dem Beruf zu studieren. Mittlerweile kann man auch im Fernstudium seine Ausbildung oder sein Studium online absolvieren – zumindest zu einem grossen Teil…

    Ernährungsberater Website erstellen
    Eigene Website als Ernährungsberater/in erstellen

    Die eigene Website hat für einen Ernährungsberater enorme Vorteile, denn sie ist sein Aushängeschild. Hier informieren sich Interessierte über das Angebot, Fachkompetenz – und über den Ernährungsberater selbst. Grund genug also, um nach der Ausbildung das eigene Business mit der eigenen Ernährungsberater-Website zu pushen…

    Kostenlose Infobroschüre anfordern
    Erhalten Sie in wenigen Minuten alle Informationen auf einen Blick in Ihr
    E-Mail-Postfach.
    JETZT KOSTENLOS ANFORDERN

    Login für myAKN

    Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein

    Login für e-Campus

    Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein