Darf ich in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Ernährungsberater/in arbeiten?

Unsere Fernausbildung bereitet Sie auf die berufliche Tätigkeit als ganzheitliche/r Ernährungsberater/in vor. Nach erfolgreichem Abschluss der Fernausbildung erhalten Sie ein Zertifikat mit der von uns geschützten Bezeichnung „Fachberater/in für holistische Gesundheit (AKN)“. Nur Absolventen unserer Fernausbildung dürfen sich so nennen.

Ernährungsberatung in Deutschland und der Schweiz
Mit unserem Abschluss können Sie in Deutschland und in der Schweiz als ganzheitliche/r Ernährungsberater/in oder Gesundheitscoach präventive Beratung anbieten. Bei der Berufsbezeichnung haben Sie die Möglichkeit, sich „Fachberater/in für holistische Gesundheit“ zu nennen, oder auch andere Begriffe wie „ganzheitlicher Ernährungscoach“ o. Ä. zu verwenden. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie keine geschützten Begriffe verwenden wie beispielsweise „Diätassistent/in“.

In Deutschland und der Schweiz verhält es sich somit in dieser Hinsicht gleich: Die Berufsbezeichnung „Ernährungsberater/in“ zählt zu den freien Gesundheitsberufen, ist nicht geschützt bzw. staatlich reglementiert und darf deshalb verwendet werden. Als „Fachberater/in für holistische Gesundheit“ bzw. Ernährungsberater/in“ dürfen Sie in Deutschland und der Schweiz präventive Beratung anbieten.

Ernährungsberatung in Österreich
In Österreich unterliegt die Ernährungsberatung der Gewerbeordnung und setzt ein Studium der Ernährungswissenschaften oder alternativ eine Fernausbildung „Diätologie“ voraus.
Demnach ist auch die Berufsbezeichnung „Ernährungsberater/in“ geschützt und darf in Österreich nicht verwendet werden.
Ein Rechtsgutachten der österreichischen AnwaltGmbH Rinner Teuchtmann bestätigt allerdings, dass unter der Berufsbezeichnung „Ernährungstrainer/in“ diverse Dienstleitungen im Rahmen eines freien Gewerbes angeboten werden dürfen, die nicht der Gewerbeordnung unterliegen.

Folgende Dienstleistungen können mit der Berufsbezeichnung „Ernährungstrainer/in“ angeboten werden:

  • Die Auswahl von Nahrungsmittellieferanten
  • Der Einkauf und die Auswahl von Nahrungsmitteln
  • Die Zubereitung von Speisen (z. B. vollwertige Kost) nach einem von dritter Seite erstellten Ernährungs- oder Diätplan, inkl. Variation der Speisen
  • Die Erstellung individueller Rezepte
  • Das Führen eines Haushaltsbuchs
  • Das Zählen von Kalorien
  • Das Ausmessen von Körpermassen und die Buchführung darüber
  • Das Führen einer Kalorien- oder Gewichtstabelle sowie eines Ernährungsprotokolls

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Rechtsgutachten.

Gemäss eines amtssignierten Dokuments bestätigt das österreichische Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, dass sich die folgenden Tätigkeiten den Erwerbszweigen des Privatunterrichts zuordnen lassen. Daher braucht es für das Ausüben dieser Tätigkeiten keine Gewerbeberechtigung:

  • Abhalten von Seminaren und Vorträgen zu gesunder Ernährung bzw. Spezialgebiete in diesem Bereich
  • Organisation und Durchführung von Workshops und Kochkursen
  • Anregungen und Inspirationen für verschiedene Interessenten, z. B. allgemeine Einkaufstipps in Fitnessstudios, Restaurants, Cateringunternehmen, gesundheitsbewussten Firmen etc.
  • Schulung und Unterricht von Gruppen und Einzelpersonen zu verschiedenen Ernährungsthemen – solange es sich dabei nicht um Beratung (Bereitstellung von individuellen Lösungen oder gar Therapien), sondern ausschliesslich um die Vermittlung allgemeingültiger Informationen handelt

Dementsprechend ist das Anbieten und Ausüben dieser Tätigkeiten im Geschäftsverkehr unter dem Titel „Ernährungstrainer/in“ also ohne eine Gewerbeberechtigung möglich.

Auf dem Zertifikat „Fachberater/in für holistische Gesundheit“ wird explizit darauf hingewiesen, dass eine Tätigkeit in Österreich nur unter der Bezeichnung „Ernährungstrainer/in“ erfolgen darf.

Haftungsausschuss:
Bitte erkundigen Sie sich in Österreich oder in anderen Ländern nach den aktuellen Bestimmungen (die WKO oder ein Jurist kann Sie im Einzelfall beraten).

Wir übernehmen keine Gewähr für Gesetzesänderungen, die in der Zwischenzeit stattfinden können.

Stand: 15.04.2021

Haben Sie noch Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Tel. +41 41 511 83 60   Mo. bis Fr. 9 – 12 Uhr und Mo. bis Do. 13 – 17 Uhr

Broschüre für AKN Ernährungsberater Ausbildung

Möchten Sie unsere Broschüre, bevor Sie gehen?

Alle Infos über das Fernstudium zum ganzheitlichen Ernährungsberater. Plus gratis Hautgesundheit-Ratgeber.

Broschüre für AKN Ernährungsberater Ausbildung

Möchten Sie unsere Broschüre, bevor Sie gehen?

Alle Infos über das Fernstudium zum ganzheitlichen Ernährungsberater. Plus  gratis Hautgesundheit-Ratgeber.

Login für myAKN

Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein

Login für e-Campus

Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein