Herzhaftes Kürbis-Curry

4.4
(11)
Kürbis-Curry mit Kürbissen im Hintergrund
Die Kürbissaison ist da und damit die Zeit für herbstlich leckere Gerichte. Probieren Sie dieses herzhafte Kürbis-Curry und lassen Sie sich von der schmackhaften Kombination aus Curry, Kürbis, Erdnüssen, Kokosmilch, Zimt und Co. verführen.

Rezept Kürbis-Curry

Portion: Für 2 Personen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten
Gesamte Zubereitungszeit: 55 Minuten
Beilage: Basmati-Vollkornreis oder regulärer Basmati-Reis

Zutaten

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 g frischer Ingwer
  • 600 g Hokkaido-Kürbis
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 Tomate
  • 2-3 TL gelbes Currypulver
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • 1 Prise gemahlener Kardamom
  • 1 TL Salz
  • 100 ml Wasser oder zusätzliche Kokosmilch
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Erdnüsse

Zubereitung

  1. Kürbis halbieren, Kerne und Schale entfernen und in grobe Stücke schneiden. Unteren Teil der Frühlingszwiebel fein hacken, den grünen Teil in Ringe schneiden. Die Ringe beiseite stellen.
  2. Als Topping die Knoblauchzehen schälen und durch eine Knoblauchpresse pressen. Ingwer schälen und fein hacken.
  3. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Gehackte Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und ca. 350 g Kürbis kurz andünsten (ca. 2 Minuten).
  4. Kokosmilch beigeben und auf tiefer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis schön weich ist und problemlos mit einer Kelle zerdrückt werden kann.
  5. In der Zwischenzeit die Tomate unter fliessendem Wasser waschen und in kleine Stücke schneiden.
  6. Falls Reis als Beilage serviert wird, diesen nun nach Packungsanleitung kochen. Kürbisstücke zerdrücken, damit eine cremige Sauce entsteht. Mit Salz, Currypulver, Zimt und Kardamom abschmecken.
  7. Restlichen Kürbis und Tomatenstücke unter die Sauce mischen. Falls die Sauce zu dickflüssig ist, Wasser oder nochmals etwas Kokosmilch dazugeben. Das Curry nochmals ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Kürbisstücke sollten gekocht, aber noch bissfest sein.
  8. Währenddessen eine Bratpfanne erhitzen. Erdnüsse und Kürbiskerne darin kurz anrösten, beiseite stellen als Topping.
  9. Curry servieren und Frühlingszwiebel-Ringe, sowie geröstete Erdnüsse und Kürbiskerne darüber streuen. Geniessen!

Tipps

  • Den Kürbis bereits im Voraus entkernen, schälen und in Stücke schneiden. Damit kann Zeit gespart werden.
  • Die Hälfte des Kürbisses vorzeitig zu Püree verarbeiten. Damit kann die Kochzeit quasi halbiert werden, da anstelle des rohen Kürbisses das Püree in die Sauce gearbeitet werden kann.
  • Kürbiskerne als Topping verwenden. Damit kann Geld gespart werden.
Jetzt ausprobieren und teilen
Probieren Sie dieses leckere Rezept aus und teilen Sie das Bild auf Instagram unter dem Hashtag:
Im Impressum sind unsere Bildquellen aufgeführt. Wir nutzen zum grössten Teil eigene Bilder und Bilder von 123rf.com, istockphoto.com und fotolia.com.

Sofern in unseren bereitgestellten Informationen eine Empfehlung, Dosierung, Applikation o. ä. erwähnt wird, kann für solche keine Gewähr oder Haftung übernommen werden.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Schade, dass Ihnen dieser Beiträg nicht gefällt.

Was können wir verbessern? (Ihr Feedback ist anonym.)

Diesen Artikel teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on linkedin
Themen
Newsletter
Erhalten Sie jeden Artikel direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

    *Pflichtfelder

    Neueste Artikel
    Folgen Sie uns auf
    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das könnte Sie auch interessieren:
    Ayurvedische Kartoffelpfanne
    Ayurvedische Kartoffelpfanne

    Diese herzhafte Kartoffelpfanne aus der ayurvedischen Küche vereint Kartoffeln mit Paprika, Möhren, Kokosmilch und verschiedenen Gewürzen. Ein Rezept für die ganze Familie!…

    Pastinaken-Cremesuppe
    Pastinaken-Cremesuppe

    Gönnen Sie sich dieses vielseitige Rezept mit Pastinaken, Kartoffeln, Kokosmilch, frischen Kräutern, Curry, Ingwer und mehr. Ein köstlicher Gaumenschmaus zum Verwöhnen!…

    Pfirsich-Fladenbrote
    Pfirsich-Fladenbrote

    Probieren Sie diese köstlichen Fladenbrote mit Pfirsichen, Zucchini, pflanzlichem Feta und Blattspinat. Eine Augenweide und Gaumenschmaus ideal für den Sommer!…

    Broschüre für AKN Ernährungsberater Ausbildung

    Möchten Sie unsere Broschüre, bevor Sie gehen?

    Alle Infos über das Fernstudium zum ganzheitlichen Ernährungsberater. Plus gratis Ratgeber «Allergie oder Intoleranz».

    Broschüre für AKN Ernährungsberater Ausbildung

    Möchten Sie unsere Broschüre, bevor Sie gehen?

    Alle Infos über das Fernstudium zum ganzheitlichen Ernährungsberater. Plus  gratis Ratgeber «Allergie oder Intoleranz».

    Login für myAKN

    Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein

    Login für e-Campus

    Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein