Sebastian Kind

Ernährung und Achtsamkeit

Nach der Ausbildung an der Akademie der Naturheilkunde (AKN) habe ich mich selbständig gemacht und mir die Möglichkeit eröffnet, die Philosophie der AKN für ein gesundes und achtsames Leben weiterzutragen. Mich selbst haben meine persönlichen Erfahrungen mit einer Nahrungsmittelintoleranz und die Suche nach einer Alternative zur klassischen Schulmedizin zur AKN gebracht.

Erfahrungsbericht

Ich war schon immer interessiert an Sport und an einem gesunden Lebensstil. Deshalb habe ich mich auch immer mehr über die Ernährung informiert. Ich habe meinen Freunden Tipps gegeben, wie man fitter wird und wie man sich besser fühlt – so habe ich auch den Spass am Beraten entdeckt. Auf der Suche nach einer geeigneten Ausbildung zum holistischen, also ganzheitlichen, Ernährungsberater, bin ich auf die Akademie der Naturheilkunde gestossen.

Mein Ziel und mein grosser Wunsch ist es, die Menschen darin zu unterstützen, ihr Bewusstsein für ein gesünderes und achtsameres Leben zu stärken!

Früher war ich eigentlich immer zu dünn, war ständig erkältet, hatte regelmässige Kreislaufprobleme und ständig Kopfschmerzen. Laut den Ärzten aber war ich körperlich vollkommen gesund. Nur hatte sich herausrausgestellt, dass ich laktoseintolerant bin. Also habe ich mir mühselig einige Dinge selber angeeignet und damit begonnen, die Laktose aus meinem Leben zu verbannen – anfangs war dies zwar mit regelmässigen Rückschlägen verbunden, aber mit der Zeit wurde ich sicherer und wusste, worauf ich achten musste. Und schliesslich besserten sich auch meine gesundheitlichen Probleme. Somit habe ich das Projekt „Weiterbildung“ erstmal wieder hinten angestellt – auch wegen dem Alltagsstress und dem vermeintlichen Zeitmangel im Job.

Dann, ein paar Jahre später, erkrankte meine Frau ganz plötzlich. Sie litt auf einmal über einige Monate hinweg an permanentem starken Schwindel, der sich mal besserte, aber auch wieder verschlechterte. So begann für uns ein Ärzte-Marathon von knapp 1,5 Jahren, mit dem ständigen Gerenne von einem Arzt zum nächsten. Jedes Mal mit einer anderen Diagnose aber nie einem wirklich guten Ergebnis für uns mit Blick auf eine wirkliche Besserung. In der Zeit haben wir uns dann verstärkt mit der Naturheilkunde beschäftigt, um dort eine Lösung zu finden. Und bei dieser Suche bin ich dann auf die AKN gestossen. Ja, zu dieser Zeit hatte ich mich wieder mal nach einer Ernährungsberater-Weiterbildung umgesehen. Ich habe mir sofort die Unterlagen bestellt und war auf Anhieb so begeistert von dem hier vorgestellten ganzheitlichen Ansatz, dass ich mich innerhalb von ein paar Tagen angemeldet habe. Es fühlte sich auf einmal einfach genau richtig an, genau nach dem, was ich gesucht hatte und von dem ich bzw. wir der Meinung waren, dass diese Ausbildung genau das ist, was für uns, für mich und für meine späteren Klienten den grössten Mehrwert bietet. Das besondere an der AKN ist, dass hier nicht „nur“ die Ernährung betrachtet wird, sondern, wie es ganzheitlich sein sollte, einfach alles. Sei es körperliche Betätigung, die Entspannungsphasen, der Stresslevel, die allgemeinen Lebensumstände usw. Also begann ich die Ausbildung – und ich war zunächst überrascht, dass der Fernlehrgang auch neben meiner Arbeit problemlos zu bewältigen war. Natürlich war es auch schon mal viel Arbeit, aber ich bin der festen Überzeugung, dass das, was du gerne und mit Freude machst, immer einen Platz in deinem Leben findet!

Nachdem ich die Ausbildung abgeschlossen hatte, habe ich mich nebenher selbstständig gemacht, um die Möglichkeit zu haben, den Menschen ein anderes Bewusstsein für ihre Ernährung weiterzugeben. Dabei berate und begleite ich die verschiedensten Personen auf ihrem Weg zu einer bewussteren, gesünderen Lebensweise (sk-ernaehrungsberatung.com). Hierzu halte ich verschiedene Vorträge, wobei ich mich auf die Themen Säure-Basen-Haushalt, Darmgesundheit, milchfreie Ernährung (bzw. tendenziell vegane Ernährung) und die Vitalstoffversorgung spezialisiert habe. Mein nächstes Projekt wird sein, dass ich versuche, 1-Tages-Workshops bzw. später auch 2-Tages-Workshops anzubieten, die sich genau mit den obengenannten Themengebieten sowie mit Bewegung und Entspannung beschäftigen sollen. So möchte ich langsam den Weg in die volle Selbstständigkeit gehen. Mein Ziel und mein grosser Wunsch ist es, die Menschen darin zu unterstützen, ihr Bewusstsein für ein gesünderes und achtsameres Leben zu stärken!

Login für myAKN

  • Module lesen
  • Rechnungen verwalten
Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein

Login für e-Campus

  • Gemeinsam lernen
  • Erfahrungen austauschen
  • Netzwerke knüpfen
  • Diskussionen anstossen
Hinweis: Cookies müssen aktiviert sein