Bitterstoffe als sanfte Leberunterstützung  

Ernährungsberater
Bitterstoffe und die Leber auf einem Bild
Ob eine erfrischende Grapefruit als Snack für zwischendurch oder ein knackiger Rucola-Salat in der Mittagspause – eines ist ganz sicher: Deine Leber wird vor Freude über die enthaltenden Bitterstoffe jubeln. Doch warum ist das so? Wir möchten dir in diesem Artikel erklären, warum bittere Lebensmittel in der Ernährung definitiv nicht fehlen dürfen und welche Wirkung Bitterstoffe auf die Lebergesundheit haben. Ausserdem wirst du erfahren, welche Nahrungsmittel besonders reich an Bitterstoffen sind und welche weiteren Organe von Bitterstoffen profitieren. Sei gespannt!

Infobroschüre ganzheitlicher Ernährungsberater
Infobroschüre Fernstudium ganzheitlicher Ernährungsberater
Jetzt gratis Infobroschüre anfordern
Unkompliziert per E-Mail oder Post zuschicken lassen.
Jetzt erhalten

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Durchschnittsbewertung: 4.7 / 5. Anzahl Stimmen: 13

Schade, dass dir dieser Beiträg nicht gefällt.

Was können wir verbessern? (Dein Feedback ist anonym.)

Gefällt dir dieser Artikel?

Diesen Artikel teilen

Diesen Artikel teilen

Literaturquellen
Bildquellen
Medizinischer Disclaimer

Das könnte dich auch interessieren

Ist etwas unklar?
AKN Kundenservice

Nimm unverbindlich mit uns Kontakt auf oder vereinbare einen Beratungstermin. Wir helfen dir gerne weiter.

DE: +49 5521 869 28 97

CH: +41 41 511 83 60
AT: +43 720 515 335

Montag bis Donnerstag 9:00–12:00 Uhr und 13:00–17:00 Uhr.

Freitag 9:00–12:00 Uhr.

Info-Broschüre
Info-Broschüre anfordern Erhalte in wenigen Minuten alle Informationen auf einen Blick in dein E-Mail-Postfach. Gratis und unkompliziert. Jetzt anfordern