Immunsystem stärken: Tipps für eine ganz(heitlich) starke Abwehr

Gesundheit
Frau mit Zitronenscheibe lächelt
Erdbeeren, Orangen, rote Paprika. Was haben diese Obst- bzw. Gemüsesorten gemeinsam? – Richtig, sie alle enthalten neben anderen wichtigen Mikronährstoffen auch Vitamin C. Gerade in den kälteren Jahreszeiten greifen viele Menschen häufig auf spezifische Lebensmittel zurück, von denen man annimmt, dass sie das Immunsystem stärken. Zitrusfrüchte, Hühnersuppe und Tee mit Honig sind beliebte Beispiele.

Der Aufbau unseres Immunsystems ist jedoch komplex und wird von einem idealen Gleichgewicht vieler Faktoren beeinflusst. Nicht nur von der Ernährung und schon gar nicht nur von einem bestimmten Nährstoff. Dennoch ist es wichtig, sich gesund zu ernähren, um sich gesund zu halten. Was du in Bezug auf eine gesunde Ernährung und dein Immunsystem wissen solltest? Wir verraten es dir.

Die erworbene (adaptive) Immunität ist indes ein System, das lernt, einen Krankheitserreger zu erkennen. Es wird von Zellen und Organen in unserem Körper gesteuert. Dazu gehören beispielsweise Milz, Thymus, Knochenmark und Lymphknoten. Wenn fremde Stoffe in den Körper eindringen, bilden diese Zellen und Organe Antikörper. Es kommt zu einer Vermehrung von Immunzellen, die spezifisch für diese schädliche Substanz sind. Diese Immunzellen greifen die fremden Stoffe an und zerstören sie.

Unser Immunsystem passt sich dann an, indem es sich an die fremde Substanz erinnert. Das heisst, bei einem erneuten Eindringen sind diese Antikörper und Abwehrzellen noch effizienter und schneller dazu in der Lage, die Erreger zu zerstören.

Hinweis: Vor allem stark verarbeitete Nahrungsmittel können sich negativ auf ein gesundes Immunsystem auswirken. Es wird auch angenommen, dass eine Ernährung mit einem hohen Anteil an raffiniertem Zucker und rotem Fleisch sowie einem geringen Anteil an Obst und Gemüse Störungen der gesunden Darmmikroorganismen fördern kann. Das wiederum führt häufig zu chronischen Entzündungen des Darms und einer damit verbundenen unterdrückten Immunität [3].

Lebensmittel mit hohem Vitamin C-Gehalt:

Um für die Erkältungssaison gut gerüstet zu sein, empfiehlt es sich zudem, während der Sommermonate die Vitamin-D-Speicher zu füllen. Dafür ist kein exzessives Sonnenbaden nötig: Schon 15 Minuten Sonneneinstrahlung auf den zu maximal einem Viertel bekleideten Körper reichen dafür aus. Wer sehr helle Haut hat oder aus anderen Gründen keine direkte Sonne verträgt, kann es sich auch im Schatten gemütlich machen. Hierfür einfach die Aufenthaltszeit verdoppeln.

Lebensmittel mit hohem Vitamin B6-Gehalt:

Lebensmittel mit hohem Vitamin B9 (Folat)-Gehalt:

Lebensmittel mit hohem Eisen-Gehalt:

Lebensmittel mit hohem Zink-Gehalt:

Tipp: Die Bioverfügbarkeit von Eisen erhöht sich, wenn gleichzeitig Vitamin C konsumiert wird.

Infobroschüre ganzheitlicher Ernährungsberater
Infobroschüre Fernstudium ganzheitlicher Ernährungsberater

Jetzt gratis Infobroschüre anfordern

Jetzt erhalten

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Stimmen: 9

Schade, dass dir dieser Beiträg nicht gefällt.

Was können wir verbessern? (Dein Feedback ist anonym.)

Gefällt dir dieser Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diesen artikel teilen

Diesen artikel teilen

Literaturquellen
Bildquellen
Medizinischer Disclaimer

Das könnte dich auch interessieren

Ist etwas unklar?
AKN Kundenservice

Nimm unverbindlich mit uns Kontakt auf oder vereinbare einen Beratungstermin. Wir helfen dir gerne weiter.

+41 41 511 83 60

Montag – Donnerstag zwischen 9:00 – 12:00 und 13:00 – 17:00

Freitag zwischen 9:00 – 12:00

Info-Broschüre
Info-Broschüre anfordern Erhalte in wenigen Minuten alle Informationen auf einen Blick in dein E-Mail-Postfach. Gratis und unkompliziert. Jetzt anfordern
Infobroschüren